Buschbohnen "Helios" Samen (Phaseolus vulgaris), 1,49 €
Buschbohnen "Helios" Samen (Phaseolus vulgaris)

Artikelnummer: 153

Helios Buschbohnen Samen

Kategorie: Alle Samen (A-Z)

Anzahl Samen

ab 1,49 €

inkl. 7% USt. , zzgl. Versand

sofort verfügbar

Dieses Produkt hat Variationen. Wählen Sie bitte die gewünschte Variation aus.


Helios Buschbohne ist eine niedrig wachsende Hülsenfrucht-Sorte, welche robust, wüchsig und sehr ertragreich ist. Die Pflanze bildet lange, gelbe und runde, gekrümmte Hülsen mit schwarzen Samen, die fadenfrei, zart in der Konsistenz und aromatisch im Geschmack sind. Buschbohnen sollten nicht roh verzehrt werden. Als wichtige Eiweißquelle ist die Buschbohne für Vegetarier und Veganer interessant.

Unreif geerntete Hülsen und auch reife Samen eignen sich zum Dünsten, Kochen und Braten, z.B. für Salate, Gemüse-Beilagen, Eintöpfe, Suppen oder zum Einkochen. Wird die ganze Pflanze mit den Hülsen zum Trocknen aufgehangen, lassen sich so die Bohnen für den Winter einlagern.

Die 30 bis 60 cm hohe, buschige Pflanze bildet violette Blüten, die von Juni bis August blühen und aus denen sich ca. 16 bis 18 cm lange, gekrümmte gelbe Hülsen mit schwarzen Samen bilden. Die Blüten locken viele Insekten, vor allem auch Bienen und Hummeln an.

Geschmack:
Aromatisch

Kultur:
Buschbohne "Helios" ist anspruchslos, pflegeleicht, aber kälteempfindlich. Die Pflanze bevorzugt sonnige, windgeschützte Standorte und lockere, durchlässige, nährstoffreiche Böden. Ein Anhäufeln kurz vor der Blüte und eine Folgeaussaat alle 14 bis 21 Tage wird empfohlen.

Freiland-Aussaat: Ab Mitte Mai bis Anfang Juli in Reihensaat mit 5 bis 8 cm Abstand, in Horstaussaat 6 bis 8 Samen mit 40 x 40 cm Abstand aussäen.

Aussaat:
Um die Keimung zu beschleunigen, können die Samen 24 Stunden im Wasser zum Vorquellen gelegt werden. Die Samen mit 1 bis 2 cm Erde bedecken und leicht feucht halten. Je nachdem wie die Bedingungen sind, keimt Helios Buschbohne nach 7 bis 14 Tagen ab 10 °C Bodentemperatur.

Ernte:
Die Bohnen sind von Juli bis Oktober bzw. zum ersten Frost erntereif. Die Bildung vieler neuer Hülsen wird gefördert indem man die Hülsen laufend in mehreren Durchgängen erntet.

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.